17. März 2018: Leipzicher Buchmesse / Leipzig

0
64

17. März 2018 | 16:00 – 16:30 Uhr
Das Blaue Sofa, Glashalle, 4

Vier berühmte Frauen, vier Tragödien – ein Muster: Am Anfang steht die Originalität, es folgt der Ruhm und dann die Selbstzerstörung. Jede dieser Frauen steht für ein einzigartiges Leben und Werk, und doch scheint es Übereinstimmungen zu geben. Ist es Zufall, dass sie alle früh den Vater verloren und eine komplizierte Beziehung zu ihrer Mutter hatten? Dass sie für die Öffentlichkeit einen anderen Namen angenommen haben? Was sagt dies über das Innenleben der vier Frauen aus? Der Preis für Selbstbestimmung und Unsterblichkeit ist hoch, und die Auflehnung gegen ein ‚normales Frauenleben‘ macht sie wie Eva, die erste Frau im Sündenfall, schuldig und verletzlich, zumindest in der eigenen Vorstellung. Keine Autorin ist so berufen wie Connie Palmen, die Abgründe, die Besessenheit, aber auch die Intensität, die Anziehungskraft von Künstlernaturen zu analysieren und begreifbar zu machen. Sie tut es schonungslos und dabei voll tiefem Verständnis und Mitleiden.

Connie Palmen, geboren 1955, studierte Philosophie und Niederländische
Literatur und lebt in Amsterdam. Ihr erster Roman „Die Gesetze“ erschien 1991 und wurde gleich ein internationaler Bestseller. Sie erhielt für ihre Werke zahlreiche Auszeichnungen, z. B. den renommierten AKO-Literaturpreis für den Roman „Die Freundschaft“ und den Libro Literaturpreis 2016 für „Du sagst es“.

Der März steht in Leipzig im Zeichen des Lesens. Die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest Leipzig liest sind das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche. Autoren, Leser und Verlage treffen zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken.

Klicken Sier hier für weitere Informationen.

LAAT EEN REACTIE ACHTER

Vul alstublieft uw commentaar in!
Vul hier uw naam in